We are apologize for the inconvenience but you need to download
more modern browser in order to be able to browse our page

Download Safari
Download Safari
Download Chrome
Download Chrome
Download Firefox
Download Firefox
Download IE 10+
Download IE 10+

Spatenstich für die Baskets-Halle

Die Hallen-Machbarkeitsfrage erschien öffentlich jahrelang vage und düster. Plötzlich Spatenstich: 24. September 2006. Drei Tage zuvor hatte Baskets-Präsident Wiedlich, seit 2001 BBL-Vizepräsident, nicht mehr für das Ligaamt kandidiert – mit Hinweis auf die Zusatzbelastung durch den Hallenbau. Weiterlesen
2006

Kleines Budget – Der Bau ist der Star

Headcoach Koch stellt die Weichen für die Saison 2006/07: Mit Jason Gardner und dem ungewöhnlichen Rookie John Bowler kommen neue Leistungsträger. Dass Bowler „Center kann“, hat er in der US-College-Liga NCAA eindrucksvoll bewiesen und wurde zum „Spieler des Jahres“ (2006) auf seiner Position gewählt. 2006/07 erreicht Koch inmitten starker Liga-Konkurrenz Platz sechs der Hauptrunde und wieder die Playoffs – und wieder ist Bamberg der Gegner im Viertelfinale. Nach hartem Kampf heißt es 3:2 für die Oberfranken.

2006

Boxkampf auf dem Hardtberg

Alles ging blitzschnell: Plötzlich war das Spielfeld eine Ringermatte mit Boxeinlagen. Im 2. Playoff-Viertelfinale zwischen Bonn und Bamberg foult Baskets-Center Michael Meeks. Danach greift er Uvis Helmanis in den Unterleib, woraufhin Steffen Hamann Meeks ein Beinchen stellt. Meeks geht auf Hamann los. Danach Massenschlägerei. Weiterlesen
2006